カテゴリ:614 Sozial ( 64 )

P 7476 ドイツ:社会法典第2章の改正案

連邦労働社会大臣の
連邦議会における提案演説(音声あり)

2010.12.03

連邦参議院の議決は、12月17日に見込まれている。

施行は、2011年1月1日。

Der Regelsatz steigt nun auf 364 Euro. Zur Erinnerung: Rot-Grün hat 2005 einen Regelsatz von 345 Euro errechnet. Dazu werden die Miete, die Heizkosten, die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung bezahlt. Das deckt das Existenzminimum ab. Das ist nicht mehr als eine Basis. Es soll aber auch nur eine Basis sein, weil es daraus wieder in Arbeit gehen soll. Hartz IV ist kein Dauerzustand. Der Betrag steht in einem angemessenen Verhältnis zu der Höhe der Einkommen der Menschen, die ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen; denn er ist genau von diesen Einkommen und dieser Lebenswirklichkeit abgeleitet worden.
[PR]
by jpflege | 2010-12-05 16:22 | 614 Sozial

P 7475 ドイツ:児童虐待中間報告

BMFSFJ ドイツ家庭省、2010.12.01

第3回 児童虐待に関する円卓会議 は、中間報告を決定した。

Am 1. Dezember wurde auf der dritten Sitzung des Runden Tisches gegen Kindesmissbrauch der Zwischenbericht verabschiedet. Unter dem gemeinsamen Vorsitz von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Bundesbildungsministerin Annette Schavan wurden die Ergebnisse der bisherigen Arbeit beraten und eine erste positive Bilanz gezogen.

Mit dem Zwischenbericht liegt eine aktuelle Zusammenfassung der umfangreichen Arbeiten vor.

Der Runde Tisch "Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich" wird Handlungsempfehlungen zu verschiedenen Fragestellungen erarbeiten und im Herbst 2011 einen Abschlussbericht vorlegen.

最終報告は、2011年秋に予定されている。
[PR]
by jpflege | 2010-12-05 16:11 | 614 Sozial

P 7193 Zeit für Verantwortung

BMF, 2010.10.27

Die neue Bundesregierung hat in den vergangenen 12 Monaten entscheidende Projekte der Gesellschaftspolitik vorangetrieben.Bundesfamilienministerin Kristina Schröder investiert in die Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen und schafft Zeit für Verantwortung.
[PR]
by jpflege | 2010-11-03 08:59 | 614 Sozial

P 7070 Bundesregierung baut Unterstützung von 300.000 Kindern von Geringverdienern aus

BMF 2010.10.20

Am 20. Oktober wurde die Änderung des Kinderzuschlags im Kabinett beschlossen. Der Kinderzuschlag wird künftig neben der bisherigen Geldleistung in Höhe von bis zu 140 Euro auch Leistungen umfassen für eintägige Schulausflüge, die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf, einen Zuschuss zu einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung und die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben.
[PR]
by jpflege | 2010-10-25 16:25 | 614 Sozial

P 7067 14% mehr Kinder in Kindertagespflege

destatis 2010.10.25

Die Zahl der Kinder, die von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut werden, hat deutlich zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, haben im März 2010 bundesweit die Eltern von 112 000 Kindern das Angebot der öffentlich geförderten Kindertagespflege als Ergänzung zur eigenen Kindererziehung und -betreuung in Anspruch genommen. Somit stieg die Zahl der betreuten Kinder gegenüber dem Vorjahr um rund 14% an.
[PR]
by jpflege | 2010-10-25 15:39 | 614 Sozial

P 6873 Sexueller Kindesmissbrauch

BMFSFJ 2010.09.30

Unter dem gemeinsamen Vorsitz von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Bundesbildungsministerin Annette Schavan fand am 30. September im Bundesjustizministerium die zweite Sitzung des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" statt.
[PR]
by jpflege | 2010-10-09 16:42 | 614 Sozial

P 6855 Hartz Ⅳ

WELT ONLINE 2010.10.08

b0188237_14582787.jpg

[PR]
by jpflege | 2010-10-08 14:55 | 614 Sozial

P 6783 齋藤純子 ドイツの児童手当

レファレンス 2010.09号 27ページ

HP

はじめに
Ⅰ 児童手当制度と家族負担調整の歩み
1 児童手当制度の成立
2 家族負担調整と児童控除制度
3 家族負担調整の一体化

Ⅱ 現行の児童手当制度の概要
1 根拠法規
2 制度の概要
3 給付手続、児童控除との関係
4 支給実績

Ⅲ 新しい家族政策
おわりに
[PR]
by jpflege | 2010-09-28 14:58 | 614 Sozial

P 6758 ドイツ:家庭内暴力

AOK

AOK 地域疾病金庫 加入者2400万人 ドイツ最大の医療保険の保険者

そこのサイトから:2010.09.22付き

Gewalt in der Beziehung
Drohungen mit Worten, Blicken oder Gesten. Die Kontrolle über den Privatbereich des Partners. All dies kann bereits ein Anzeichen von Gewalt sein.

Die Menschenrechte gelten auch für den privaten Bereich. Dennoch ist Gewalt in der Beziehung keine Ausnahme. Sie ist unabhängig von Einkommen, Alter, gesellschaftlichem Status oder Schulbildung. Dies zeigt eine im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erstellte Studie*. Jede vierte Frau in Deutschland hat körperliche und/oder sexuelle Übergriffe durch ihren Partner einmal oder mehrmals erlebt. In den meisten Fällen sehen sich Frauen mit gewalttätigen Männern konfrontiert. Das Verhältnis von männlichen zu weiblichen Opfern wird hingegen eins zu fünf geschätzt. Die Studie "Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen" **, die in 2009 veröffentlicht wurde, belegt, dass auch Frauen in mittleren und hohen Bildungs- und Sozialschichten in einem viel höheren Maß Opfer von Gewalt werden, als dies bislang bekannt war.
[PR]
by jpflege | 2010-09-27 15:50 | 614 Sozial

P 6539 Haltz Ⅳ

SZ

Die Zahl der Empfänger der staatlichen Grundsicherung beläuft sich derzeit auf etwa 6,8 Millionen.

Davon sind 1,8 Millionen Kinder.

Aus den Analysen des IAB ergibt sich, dass mehr als eine Million Hilfsbedürftige in den fraglichen vier Wochen nicht nach einer Stelle gesucht haben.

Daraus den Schluss zu ziehen, sie kassierten Geld vom Steuerzahler, "ohne sich um einen Gegenleistung zu bemühen, wäre allerdings zu kurz gegriffen", heißt es in der Studie.

Denn bei diesen Personen handelt es sich um sogenannte Aufstocker, also Hartz-IV-Empfänger, die arbeiten, aber zu wenig verdienen, um davon leben zu können.
[PR]
by jpflege | 2010-09-04 18:09 | 614 Sozial