カテゴリ:409 Arbeit( 70 )

P 7686 ドイツ:賃金統計 +1.3%

destatis, 2011.01.07

実質賃金 2010第3四半期/2009第3四半期=1.3%上昇

Die Reallöhne, das heißt die preisbereinigten Bruttomonatsverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer, sind im dritten Quartal 2010 im Vergleich zum dritten Quartal 2009 um durchschnittlich 1,3% gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Nominallöhne im dritten Quartal 2010 um 2,5% gegenüber dem dritten Quartal 2009, die Verbraucherpreise erhöhten sich im selben Zeitraum um 1,2%.
[PR]
by jpflege | 2011-01-08 05:02 | 409 Arbeit

P 7563 ドイツ社会労働相:短期労働保護法案を閣議決定

BMAS, 2010.12.15

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes beschlossen.

Das Gesetz enthält die sogenannte Drehtürklausel.

Sie verhindert, dass Stammbeschäftigte entlassen und unmittelbar oder nach kurzer Zeit als Zeitarbeitskräfte wieder in ihrem ehemaligen Unternehmen oder einem anderen Unternehmen desselben Konzerns zu schlechteren Arbeitsbedingungen eingesetzt werden können.

Der Gesetzentwurf setzt zudem Regelungen der Europäischen Richtlinie über Leiharbeit (2008/104/EG) ins nationale Recht um.

*派遣労働者に関するヨーロッパ基準に従っている。
[PR]
by jpflege | 2010-12-17 16:38 | 409 Arbeit

P 7305 ドイツ:景気回復と賃金

SZ, 2010.11.12

Der Aufschwung in der Industrie ist unerwartet stark, jetzt sollen auch die Mitarbeiter profitieren. Sonderzahlungen sind gut, doch für Lohnerhöhungen ist es noch zu früh.
[PR]
by jpflege | 2010-11-13 10:32 | 409 Arbeit

P 7302 ドイツ:雇用状況

連邦政府広報局、2010.11.12

986.000 offene Stellen gab es in Deutschland im dritten Quartal 2010: 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Vor allem bei ungeförderten Stellen des ersten Arbeitsmarkts gibt es starke Zuwächse. Hier waren 824.000 Stellen offen – 27 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2009.

雇用吸収の大きい分野:老人介護が挙げられている。

Die größte Nachfrage nach Fachkräften bestand bei den Ingenieurberufen: 34.000 an der Zahl. Darunter 7.000 Maschinenbauingenieure und 7.000 Elektroingenieure. Desweiteren wurden 30.000 Berufskraftfahrer, 28.000 Köche, 23.000 Hilfsarbeiter, 21.000 Altenpfleger und 20.000 Bürofachkräfte gesucht.
[PR]
by jpflege | 2010-11-13 03:04 | 409 Arbeit

P 7176 Working Man's Death

aljazeera

In today's technological age - is heavy manual labour disappearing or is it just becoming invisible?

Physical work was once celebrated with hymns of praise. But workers today must be content with encouraging one another that their hard work is better than no work at all.

This series looks at the state of physical work in today's world. Work that is dreary, demanding and at time dangerous.
[PR]
by jpflege | 2010-11-02 10:12 | 409 Arbeit

P 7161 Arbeitslosigkeit

SZ, wirtschaft

Die Menschen hatten sich schon daran gewöhnt. 40 Jahre lang ist die Anzahl der Jobsuchenden in Deutschland eher gestiegen als gesunken. Die Massenarbeitslosigkeit, diese Geißel des Kapitalismus, schien unbesiegbar zu sein. Nun aber ist die Anzahl der Arbeitslosen unter die Marke von drei Millionen gefallen, auf den niedrigsten Stand seit dem Einheitsboom und in einem Tempo, das vor einem Jahr nur Phantasten für möglich gehalten hätten. Und das soll nicht einmal alles gewesen sein. Im Herbst 2012 könnte es sein, dass weniger als zwei Millionen Menschen ohne Stelle sind, sagen Forscher voraus. Wirtschaftsminister Rainer Brüderle spricht von der "Schnellstraße zur Vollbeschäftigung". Bis dahin ist es allerdings ein schwieriger Weg.
[PR]
by jpflege | 2010-11-01 07:08 | 409 Arbeit

P 7146 Flexiblere Arbeitszeiten sind gefragt

ドイツ連邦政府広報局2010.10.29

Arbeitszeiten familienbewusster gestalten - das ist das Ziel einer gemeinsamen Initiative der Bundesregierung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann gaben in Berlin den Startschuss.
[PR]
by jpflege | 2010-10-31 10:40 | 409 Arbeit

P 7104 Weniger als zwei Millionen Arbeitslose

WELT ONLINE

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland war zuletzt auf den niedrigsten Stand seit 1992 gefallen. Im Oktober waren 2,945 Millionen Menschen ohne Arbeit, wie Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin sagte. Damit waren erstmals seit zwei Jahren wieder weniger als drei Millionen Menschen ohne Job. Die Zahl der Arbeitslosen sank laut von der Leyen im Vergleich zum September um 86.000. Die Arbeitslosenquote lag damit bei 7,0 Prozent. Dies sei „ein ganz großer Erfolg“, sagte von der Leyen. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen fiel die Erwerbslosenzahl saisonbereinigt aber nur um 3000.
[PR]
by jpflege | 2010-10-28 15:23 | 409 Arbeit

P 7058 Den Deutschen droht die 45-Stunden-Woche

WELT ONLINE

Eine Wochenarbeitszeit von 45 Stunden wird laut IWH-Forscher Blum bald zur Normalität. Und es könnte noch weiter nach oben gehen.

Spitzenökonom Ulrich Blum rechnet damit, dass die Deutschen in Zukunft deutlich länger im Büro sitzen müssen. „Schon heute wird in einzelnen Branchen extrem viel gearbeitet. In Zukunft wird die 43- bis 45-Stunden-Woche aber für immer mehr zur Normalität werden“, sagte der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) WELT ONLINE. In Spitzenzeiten seien auch 50-Stunden-Wochen möglich.
[PR]
by jpflege | 2010-10-24 06:03 | 409 Arbeit

P 6965 HalzⅣ:Jobcenter

SZ 2010.10.13

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat massive Bedenken gegen das von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgeschlagene Bildungspaket für Kinder von Hartz-IV- Empfängern.

Die geplanten Gutscheine, etwa für Essen oder Schulausflüge, hält die Behörde für zu aufwendig. Zudem würde die Betreuung der Arbeitslosen darunter leiden.
[PR]
by jpflege | 2010-10-15 11:09 | 409 Arbeit